Beurteile Selbst

Hier erfahren sie die Wahrheit

Neuigkeiten aus dem grauen Kapitalmarkt
hh

Captura GmbH – Ist der Treuhänder in der Mit-Haftung?

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

Nun, wir sind keine Juristen, aber natürlich stellt sich die Frage in der Situation, in der sich das Unternehmen Captura GmbH nun befindet, nachdem der Insolvenzverwalter „Masseunzulänglichkeit“ angezeigt hat. Klar, dass man hier dann die Frage stellt. Wir in der Redaktion gehen davon aus, dass die sicherlich auch von involvierten Anlegerschutzanwälten hinterfragt werden wird. Treuhänder der Captura GmbH, laut deren Webseite, war die Rechtsanwaltskanzlei Grasmüller & Wehner. Als bestellter Treuhänder für die Captura GmbH ist die Kanzlei Grasmüller & Wehner ein wichtiger strategischer Partner. Hr. Wehner verfügt über profunde Kenntnisse im Bereich des Kapitalanlagenrechts sowie der Immobilienbranche und eignet sich daher optimal für diese Funktion. So heißt es in der Eigendarstellung der Kanzlei. Da könnte man dann sarkastisch die Frage stellen „wenn Masseunzulänglichkeit das Ergebnis der Beratung des Treuhänders war, wo ist der Sachverstand auf der Strecke geblieben?“

Lies den Rest des Eintrages →

Neuregelung des Marktmissbrauchsrecht der EU

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

2016 wird das Marktmissbrauchsrecht im Handel mit Finanzinstrumenten in der Europäischen Union völlig neu geregelt. De bisherige Marktmissbrauchsrichtlinie („Market Abuse Directive“, MAD) wird mit 3. Juli 2016 durch die „Market Abuse Regulation“ (MAR)  abgelöst. Diese Reform des Marktmissbrauchsrechts war eine Reaktion auf die Finanzkrise 2007 und setzt zwei wesentliche Vorhaben um: Einerseits wird eine in allen EU-Mitgliedstaaten direkt anwendbare Vorschrift gegen Marktmissbrauch geschaffen, andererseits werden die Sanktionsregelungen massiv verschärft. Dies hat zur Folge, dass den Marktteilnehmern durch eine einheitliche Auslegung des Regelwerks mehr Rechtssicherheit geboten, und Aufsichtsarbitrage vorgebeugt wird. Die drastische Verschärfung der Sanktionsregelungen, sowie die verpflichtende öffentliche Bekanntmachung von Verstößen („naming and shaming“) soll vor Verstößen gegen die Bestimmungen des Regelwerkes abschrecken. Die Sanktionsbestimmungen – in Form von EU-weit vorgegebenen Mindeststrafen – sind weiterhin in einer EU-Richtlinie, der „Criminal Sanctions for Market Abuse Directive“ (MAD II oder CSMAD), festgelegt, die bis 3. Juli 2016 in nationales Recht umzusetzen sein wird.

Lies den Rest des Eintrages →

GK Finanz in „rauhen Zeiten“ ?

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

Die Pleite eines Zielinvestmentpartners schlägt dann natürlich auch mal auf das Vertriebsunternehmen durch – klar, denn der Vertrieb war ja der beratende Partner der Kapitalanleger vor Ort, der nun den Schaden haben wird. Es gibt aber in dieser Konstellation, die man da gewählt hat, noch den einen oder anderen Diskussionspunkt.

Lies den Rest des Eintrages →

Insolvenzverwalter Kübler macht Rückzieher bei Zusage

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

Entgegen seiner ursprünglichen Ankündigung muss der Insolvenzverwalter Kübler mit Schreiben vom 25.11.2015 den Gläubigern der Future Business mitteilen, dass es in diesem Jahr doch keine ersten Ausschüttungen geben wird. Zwar habe er Werte von rund 120 Millionen Euro zur Masse ziehen können. Zum einen müssten noch alle angemeldeten Forderungen geprüft werden. Bislang hätten rund 27.000 Gläubiger der Future Business ca. 55.000 Forderungen im Gesamtwert von 1,76 Milliarden Euro angemeldet. Zudem habe der Insolvenzverwalter der Infinus AG – Ihr Kompetenz Partner (IKP), einer 100%igen Tochtergesellschaft der Insolvenzschuldnerin Future Business KGaA eine Klage gegen die Future Business auf Feststellung einer Forderung in Höhe von rund 350 Millionen Euro eingereicht.

Lies den Rest des Eintrages →

Irrfeührende Meldung der Kanzlei Gröpper Köpke zur Ersten Oderfelder Beteiligungsgesellschaft und LombardClassic3 GmbH & Co. KG wird zurück genommen

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

Das zumindest kann man auf anwalt24.de nachlesen, denn der Eintrag ist dort nicht mehr aufzufinden und das ist auch gut so. Lies den Rest des Eintrages →

FHH Fonds Nr. 22 MS „Hamilton Strait“ GmbH & Co. Containerschiff KG – Insolvenzeröffnung

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

In dem Verfahren über den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der
FHH Fonds Nr. 22 MS „Hamilton Strait“ GmbH & Co. Containerschiff KG, vertr.d.d. FHH Fonds Nr. 22 MS „Hamilton Strait“ GmbH, vertr.d.d. GF Lothar Dienst, geb., Reinbeker Weg 18, 21465 Wentorf

Lies den Rest des Eintrages →

FHH Fonds Nr. 24 MS „Hudson Strait“ GmbH & Co. Containerschiff KG – Insolvenzeröffnung

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

In dem Verfahren über den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der
FHH Fonds Nr. 24 MS „Hudson Strait“ GmbH & Co. Containerschiff KG, vertr.d.d. Verwaltung MS „Hudson Strait“ GmbH, vertr.d.d. GF Lothar Dienst, Reinbeker Weg 18, 21465 Wentorf
eingetragen im Handelsregister Lübeck, HRA 7825 HL

Lies den Rest des Eintrages →

P&P GmbH Sachsen – Insolvenzeröffnung

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der P&P GmbH Sachsen, Scheringerstraße 1, 08056 Zwickau, Amtsgericht Chemnitz , HRB 19029
vertreten durch den Geschäftsführer Stephan Jaeger

Lies den Rest des Eintrages →

P&P AG – Insolvenzeröffnung

Januar 04, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der P&P AG, vertr.d.d. Vorstand Stephan Jaeger Scheringer Straße 1, 08056 Zwickau, Amtsgericht Chemnitz , HRB 18891 vertreten durch den Vorstand Stephan Jaeger
Lies den Rest des Eintrages →

Crassus Germanum GmbH – ein ähnliches Geschäftsmodel wie Neckermann?

Januar 03, 2016 Von: RedakteurSR Kategorie: Allgemein Print This Post Print This Post

Die Firma CG Crassus Germanum GmbH hat am 10.12. Insolvenzantrag gestellt. Mit einem Schreiben vom 11.12.2015
wurde den Kunden durch den Geschäftsführer der CG, Hr. Dr. Markus Ludczak, mitgeteilt das am 10.12.2015 Insolvenzantrag gestellt wurde. Die CG Crassus Germanum GmbH hat Photovoltaikanlagen errichten lassen und diese an Kunden/Investoren gestückelt verkauft. Gleichzeitig wurde mit den Käufern der PV-Anlage ein Mietvertrag mit der CG Service & Verwaltung GmbH geschlossen über die monatlich ein Teil der kalkulierten Einspeisevergütung als Miete gezahlt wurde. In den letzten Monaten wurde der Mietzins nicht mehr entrichtet. Im Insolvenzregister findet sich
mittlerweile folgender Eintrag hierzu:

Lies den Rest des Eintrages →