SWM AG-Werden Kunden durch sowas nicht verunsichert?

Wir haben ja in der Vergangenheit über die Auseinandersetzung zwischen den ehemaligen Partner, Löwengruppe und IFG AG berichtet. Nun erreichte uns eine neu Mail. Diese ging wohl an Kunden der SWM AG. verstehen wir diese Mail richtig, dann versucht man hier den alten Partner “madig” zu machen. So was meine Herren gehört sich nicht, egal von welcher Seite der Beteiligten. Lange Jahre waren Sie. so wie wir wissen, erfolgreiche Partner. Erfolgreich auch für Ihre gemeinsamen Kunden.

Aus unserer Sicht ist die Kombination/Kooperation zwischen der Löwengruppe und Dr. Marc Faber in der Vergangenheit immer ein Garant für gutes und sauberes Arbeiten gewesen. So haben wir auch das immer versatnden auf Veransatltungen der IFG wo Dr. Marc Faber dann Vorträge gehalten hat.  Nun zieht man Kunden in eine gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzung. das verwundert usn schon,das man diese dann auf Kosten der Kunden austrägt. Damit tut sich keine Seite einen Gefallen.Verunsicherte Kunden werden abwandern, dann hat keiner von Beiden was gekonnt.

Zitat aus der Mail: 

wir wenden uns an Sie, weil wir nicht mehr tatenlos zusehen wollen, wie die LC-Services AG Kunden mit fadenscheinigen Falschaussagen über unser Unternehmen und über das Produkt Strategic Eternal Value verunsichert. Wir möchten sachlich auf die beiden wichtigsten Themen eingehen, Sicherheit und Kosten: Sicherheit der Edelmetallbestände unserer Kunden

  • Beim Produkt Strategic Eternal Value (SEV) gilt: Der Kunde ist Eigentümer seiner Edelmetalle. Damit ist das Vermögen des Kunden geschützt vor einer theoretisch möglichen Insolvenz irgendeines Unternehmens, das direkt oder indirekt Dienstleistungen für den Kunden erbringt.
  • Beim Produkt Swiss Value Protected der am 25.7.2012 neu gegründeten Swiss Value Services Aktiengesellschaft ist nicht der Kunde, sondern eine am 5.7.2012 neu gegründete Edelmetallverwahrstellen Aktiengesellschaft Eigentümer der Edelmetalle. Wer kontrolliert und überwacht diese neue Gesellschaft?
  • Die Edelmetalle unserer Kunden werden im Hochsicherheitsbereich des Zollfreilagers Zürich Embrach gelagert. Das größte und älteste Schweizer Sicherheitsunternehmen legt die Sicherheitsregeln für den Zugang zum Tresor fest, überwacht die Ein- und Auslagerungen und meldet die Bestände einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.
  • Viele Geschäftspartner hatten bereits Gelegenheit, die Edelmetalle ihrer Kunden zu besichtigen und haben sich persönlich ein Bild machen können, wie die Sicherheitsmechanismen in Zürich Embrach funktionieren.
  • Uns ist kein Geschäftspartner bekannt, der jemals die Bestände dieser Edelmetallverwahrstellen AG gesehen hat. Wir kennen auch niemanden, der in den letzten 3 Jahren jemals Bestände von Kunden der LC-Services AG gesehen hätte.
  • Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft die jährlichen Bestandsmit-teilungen an unsere Kunden und bestätigt, dass die Summe der Einzelbestände dem Gesamtbestand entspricht. Wie jedes Jahr werden Sie als Kunde im Februar den Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zusammen mit einer erklärbaren und nachvollziehbaren Aufstellung aller Zahlungen und Edelmetallbuchungen erhalten.
  • Sind Sie in der Lage, die Depotauszüge der LC-Services AG zu lesen? Erwarten Sie diesbezüglich eine Verbesserung beim Produkt Swiss Value Protected?Preise und Kosten bei Umschichtungen
  • An jedem Mittwoch wird für die Kunden gekauft bzw. verkauft. Die Verkaufs- und die Rückkaufspreise der SWM basieren auf den offiziellen Londoner Fixingkursen. Der Verkaufspreis ist immer höher als der London Fixingpreis, der Rückkaufspreis ist immer niedriger. Die Preise können wochenaktuell auf der Internetseite www.sev.li eingesehen werden. Die Differenzen zwischen Ver- und Rückkaufspreis (Spreads) sind in der Summe geringer als bei der pro aurum München (Silber 15 kg Barren, Gold, Platin und Palladium jeweils 1 kg Barren).
  • Bei Swiss Value Protected ist von Tagespreisen die Rede. Die Swiss Value Services Aktiengesellschaft lässt folgende Fragen unbeantwortet:
    – Wie hoch sind diese so genannten Tagespreise? Wie hoch sind die Spreads?
    – An welchen Tagen wird gekauft? Wann am Tag wird gekauft? Preise schwanken ständig. Wie wird sichergestellt, dass dem Kunden nicht besonders teuer verkauft und vom Kunden besonders billig zurückgekauft wird? Alleine diese Unbestimmtheit der Kauf- und Verkaufstermine kann den Spread dramatisch erhöhen!Nachfolgendes Beispiel soll zeigen, was passiert, wenn die Rohstoffexperten der SWM einmal entscheiden, die Gewichtung der Edelmetalle zu verändern:

    Die Werte der Edelmetalle des Kunden sind zum Beispiel aktuell
    – 62 % Silber
    – 24 % Gold
    – 8 % Platin
    – 6 % Palladium

    Die neue Gewichtung soll zum Beispiel wie folgt aussehen:
    – 50 % Silber
    – 30 % Gold
    – 10 % Platin
    – 10 % Palladium

  • Jetzt wird nur soviel Silber für den Kunden verkauft, wie für die neue Gewichtung erforderlich ist. Vom Verkaufserlös werden am gleichen Tag die Gold-, Platin- und Palladiumbestände auf die neue Gewichtung aufgestockt.
    Uns liegt ein Depotauszug der LC-Services AG vor. Danach wurden zwecks Umschichtung am 17.1.2012 die gesamten vorhandenen Bestände verkauft:
  • 204,4424 g Gold zu 41.093,48 €/kg
  • 7.553,6312 g Silber zu 750,08 €/kg
  • 132.0814 g Platin zu 36.932,21 €/kgZwei (!) Tage später wurde neu angekauft:
  • 136,5879 g Gold zu 42.084,68 €/kg
  • 7.285,8215 g Silber zu 772,58 €/kg
  • 195,5587 g Platin zu 38.909,48 €/kgObwohl sich die Wertverhältnisse zwischen den Edelmetallen nur minimal verschoben haben, wurde alles verkauft und später teurer wieder zurückgekauft. Umschichtungskosten in derart exorbitanter Höhe haben wir selbst bei den dreistesten Mitbewerbern noch nicht erlebt!

    Zum Thema Steuerfreiheit der Wertzuwächse

    – Wertzuwächse der SEV Kunden sind definitiv steuerfrei, wenn die 12-monatige Spekulationsfrist verstrichen ist, da die Kunden Eigentümer der Edelmetalle sind.

    – Beim Swiss Value Protected ist eine liechtensteinische Aktiengesellschaft der Eigentümer der Edelmetalle. Der Kunde selbst hat also lediglich eine Forderung gegen diese Gesellschaft.

    – Beim Produkt Xetra Gold der Deutsche Börse Commodities GmbH hat der Kunde ebenfalls kein direktes Eigentum am Gold, sondern nur einen Lieferanspruch an die Emittentin. In einem Anwendungserlass vom 22.12.2009 hat der Bundesminister der Finanzen für diesen Fall die Steuerpflicht festgelegt. Seither streitet man sich vor Gericht, ob steuerfrei oder nicht.

    – Hat die Swiss Value Services Aktiengesellschaft als Initiator durch eine Anfrage beim Bundesfinanzministerium sichergestellt, dass die Kunden keine steuerlichen Probleme haben werden, da sie nicht Eigentümer der Edelmetalle sind?

    Obige Punkte zeigen, dass das Verhalten der handelnden Personen bei der LC-Services AG und bei der Swiss Value Services Aktiengesellschaft alles andere als kundenfreundlich ist!

    Nun fordert die LC-Services AG ihre Kunden auf, in das Produkt der Swiss Value Services Aktiengesellschaft zu wechseln.
    Auch in den Wechselunterlagen ist wieder ein extrem kundenunfreundlicher Passus versteckt:

    “Zu diesem Zweck heben die LC-Services, die Löwenfonds und der Kunde die Altverträge und die sich daraus ergebenden Rechtsverhältnisse und alle Rechte und Ansprüche einvernehmlich rückwirkend auf.”

    Was bedeutet dieser Satz? Würden Sie als Kunde diese so genannte Überleitungs- und Aufhebungsvereinbarung unterschreiben, wäre die LC-Services AG für die oben beschriebene Umschichtung im Januar nicht mehr verantwortlich zu machen.

    Wir raten daher dringend davon ab, dieses Formular zu unterschreiben!

    Unsere Anwälte prüfen derzeit, welche rechtlichen Schritte gegen die LC-Services AG angemessen sind.

    Für Fragen stehen Ihnen das Management der SWM AG und die Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen SWM AG

    Dr. h.c. Rudolf Döring

  • Zitat Ende

 

Anmerkung der Redaktion:

Die E-Mail liegt uns im Original vor.

2 Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.