Endlich geschafft

Eine vor der Küste von Alaska gestrandete Bohrinsel ist nach Angaben der US- Behörden sicher in einen Hafen transportiert worden. Die Plattform “Kulluk” des Ölkonzerns Shell sei in einer Bucht auf der Insel Kodiak verankert worden, teilte das Einsatzkommando am Montagnachmittag (Ortszeit) mit. Bei der rund zwölfstündigen Aktion mit einem Schleppschiff seien keine Ölspuren gesichtet worden, hieß es.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.