Geschenktes Haus

Der französische Schauspieler Gérard Depardieu (64), neuerdings auch russischer Staatsbürger, lässt sich in einem Dorf bei Moskau ein Haus bauen. Das Grundstück im Wert von umgerechnet etwa 90.000 Euro habe die Größe eines halben Fußballfeldes und werde streng bewacht, berichtete die Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ heute. Ein zweites Haus soll der Neo-Russe in der Teilrepublik Mordwinien an der Wolga geschenkt bekommen, hieß es. Das hätten Depardieu und Gouverneur Wladimir Wolkow vereinbart.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.