Gewalt in Kairo

Regierungsgegner und Polizei haben sich am zweiten Jahrestag des Beginns der ägyptischen Revolution heftige Auseinandersetzungen geliefert. Die Sicherheitskräfte setzten am Freitag Tränengas gegen Hunderte Demonstranten auf dem Tahrir Platz in Kairo ein, die Brandsätze auf die Einsatzkräfte schleuderten und versuchten, eine zum Schutz von Regierungsgebäuden errichtete Absperrung zu durchbrechen. 16 Menschen wurden bei den morgendlichen Krawallen verletzt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.