Hilferuf

Immer mehr Syrer fliehen vor dem Bürgerkrieg in ihrem Heimatland nach Jordanien. Die Zahl hat mittlerweile nach Schätzungen 200.000 erreicht. Täglich treffen bis zu 1.000 weitere Flüchtlinge ein.„Die Verhältnisse in den Flüchtlingslagern sind katastrophal“, berichtete eine Augenzeugin gestern der APA aus einem Camp in Zaatari, in dem rund 50.000 Flüchtlinge untergebracht sind. Die jordanische Regierung drohe mit einer Grenzschließung unter dem Motto „Das Boot ist voll.“

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.