Kämpfe wieder aufgeflammt

Mindestens 13 Farc-Rebellen sind bei einem Bombardement der kolumbianischen Luftwaffe getötet worden. Der Angriff auf ein Lager der linksgerichteten Guerilla nahe Chigorodo habe möglicherweise bis zu 20 Rebellen das Leben gekostet, erklärte Luftwaffenchef General Hugo Acosta nach einem Bericht des Rundfunksenders RCN.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.