Keine Motherbords mehr

Der Prozessorspezialist Intel hat angekündigt, im Laufe der nächsten drei Jahre die Entwicklung und Produktion von PC- Motherboards zu stoppen. Man wolle die frei werdenden Kapazitäten nutzen, um sich auf neue Formfaktoren zu konzentrieren. Gemeint sind damit wohl Mobilgeräte, also Ultrabooks, Tablets und Smartphones. Mainboards, die Intel- Prozessoren aufnehmen können, wird es von Drittherstellern aber weiterhin geben.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.