Manipulation?

Japan ist Befürchtungen entgegengetreten, das Land wolle sich durch eine aggressive Abwertung der heimischen Währung wirtschaftliche Vorteile verschaffen. Finanzminister Taro Aso sagte heute nach einem Kabinettstreffen vor Journalisten, die geldpolitischen Lockerungen der Notenbank zielten auf eine Bekämpfung der Deflation und nicht auf eine Wechselkursmanipulation. Japan sei lediglich dabei, die exzessive Stärke des Yen zu korrigieren.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.