Taliban-Anschlag

Zum zweiten Mal in weniger als einer Woche hat ein Selbstmordkommando der Taliban in der afghanischen Hauptstadt Kabul zugeschlagen. Zuerst habe sich heute ein Selbstmordattentäter am Eingang der Zentrale der Verkehrspolizei in die Luft gesprengt, teilte die Kabuler Polizei mit.

Anschließend hätten „zwei oder drei Angreifer mit leichten und schweren Waffen“ das Gebäude besetzt. Die Gefechte dauerten an. Nach ersten Erkenntnissen seien mindestens zehn Menschen verletzt worden, darunter sechs Zivilisten. Teile des Gebäudes seien in Brand geraten.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.