Einschätzung

Im Atomstreit mit dem Iran hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erneut einen härteren Kurs gefordert. Worte allein würden den Iran nicht stoppen, das Land nähere sich immer mehr einer „roten Linie“, sagte Netanjahu gestern per Videoschaltung bei einer Konferenz der AIPAC-Organisation in Washington, der größten Pro-Israel-Lobby in den USA. „Sanktionen müssen mit einer klaren und glaubwürdigen militärischen Drohung verbunden sein“, forderte Netanjahu.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.