Glück muss man haben

Ein Mann aus der Nähe von New York hat Kunstwerke im Wert von 30 Millionen Dollar (23 Millionen Euro) in seiner Garage gefunden. Wie „ABC News“ gestern berichtete, hatte der Amerikaner schon 2007 zusammen mit einem Bungalow auf Long Island die Garage gekauft – samt des unbekannten Inhalts. Erst beim Aufräumen hatte der damals 40-Jährige die 70.000 Werke gefunden.Wie sich herausstellte, handelte es sich um Werke des bereits verstorbenen amerikanischen Expressionisten Arthur Pinajian. Erst mit dem Fund des Mannes wurde der Künstler berühmt. Die Bestimmung des Wertes dauerte bis zu diesem Jahr.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.