Klug

Der für seine antisemitischen Äußerungen bekannte ungarische Fernsehjournalist Ferenc Szaniszlo gibt den am ungarischen Nationalfeiertag, dem 15. März, erhaltenen „Tancsics-Preis“ zurück. Das erklärte Szaniszlo gestern Abend im ungarischen Fernsehsender Echo-TV, in dem er moderiert. Der ungarische Minister für Humanressourcen, Zoltan Balog, hatte Szaniszlo aufgefordert, den Preis zurückzugeben, den dieser „aus Versehen“ erhalten hätte. Balog hat angeblich nichts von den antisemitischen Äußerungen Szaniszlos gewusst.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.