Abgelehnt

Im Tarifkonflikt mit der Lufthansa erwägt die Gewerkschaft ver.di erneute Warnstreiks: Die Fluggesellschaft habe gestern ein „inakzeptables Angebot“ vorgelegt, erklärte ver.di-Verhandlungsführerin Christine Behle. „Wir liegen meilenweit auseinander.“ Es sei jetzt mit erneuten Arbeitsniederlegungen zu rechnen.Die Lufthansa biete an, die Löhne zum 1. Oktober 2013 um 1,2 Prozent und ab 1. Oktober 2014 um 0,5 Prozent anzuheben, die Laufzeit des Tarifvertrages solle 29 Monate betragen, erklärte ver.di. Die Lufthansa habe keinerlei Zusagen zur Beschäftigungssicherung gemacht, beklagte die Gewerkschaft.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.