Kopfgeld

Ein in Kuwait lebender Geschäftsmann, der mit dem Präsidenten sympathisiert, kündigte im syrischen Staatsfernsehen an, dass jeder, der in Syrien einen Reporter der Sender Al- Jazeera oder Al- Arabija festnehme, eine Belohnung von umgerechnet etwa 100.000 Euro erhalte. Der Unternehmer warf den Korrespondenten “Hetze” und damit eine Mitverantwortung an dem Blutvergießen vor.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.