Pass als Entschädigung

Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades hat Ausländern, die durch die Bedingungen für die EU-Hilfen mindestens drei Millionen Euro verloren haben, die zyprische Staatsbürgerschaft angeboten. Dies sagte Anastasiades heute vor russischen Geschäftsleuten in der Küstenstadt Limassol.Seine Regierung arbeite derzeit an einer Reihe von Maßnahmen, um den „Schaden für die russische Business-Gemeinde“ zu begrenzen, sagte der Präsident in der zweitgrößten Stadt Zyperns, in der sich viele Russen niedergelassen haben und die deshalb den Spitznamen „Limassolgrad“ trägt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.