Provokation

Nordkorea provoziert weiter die Welt. Das Militär macht zwei Mittelstreckenraketen abschussbereit – und legt anderen Staaten nahe, ihre Botschaften zu räumen. Sollte es zu einem bewaffneten Konflikt kommen, könne man nach dem 10. April die Sicherheit der Diplomaten nicht mehr garantieren. Die britische Regierung sprach von einem Propagandaschachzug, mit dem sich Nordkorea als das vermeintliche Opfer einer Bedrohung durch die USA darstellen wolle.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.