Ermittlungen wegen Verdachts des Anlagebetruges bei Mantel & Sohn KG und Lionell Masterlizenz

Die Staatsanwaltschaft München I scheint aktiv zu werden. Fragebögen zu dem Vorgang, mit der Bitte diese zu beantworten, wurden übersendet. Mantel & Sohn internationaler Lizenzhandel KG ist angeblich einer der führenden Anbieter von Seed- und Lizenzgeschäften für Privat- und Geschäftskunden auf dem Markt. So stellt sich das Unternehmen dar.  Den Kunden verspricht man ‘Der Handel mit Lizenzen und lizenzgleichen Rechten blüht!’. “….der Lizenzmarkt würde angeblich seit über 50 Jahren zu den faszinierendsten Märkten gehören”, heißt es. Das Unternehmen warb damit, dass es seit 1997 im Lizenzmarkt Jahr für Jahr Gewinne in zwei- bis dreistelliger Höhe erzielen würde. Beweise allerdings lieferte man hoierfür nicht. Seit 2008 soll das Unternehmen Gelder von Anlegern angenommen haben. Über die “Höhe der eingesammelten Gelder” kann man keine Aussagen machen, da die Bilanzen des seit 2010 im Unternehmensregister eingetragene Unternehmen, allerdings nicht hinterlegt sind.

Anders ist das beim Unternehmen Lionell Masterlizenz GmbH. Hier gibt es eine Bilanz aus dem Jahre 2011.
Lionellmasterlizenz

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.