Slowenien bekommt Geld

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat Slowenien einen Kredit von 500 Millionen Euro für Projekte in seinem nationalen strategischen Rahmenplan gewährt, die mit EU-Mitteln aus dem Kohäsionsfonds und dem Strukturfonds kofinanziert werden. Der Vertrag für das bisher größte Darlehen der EIB an Slowenien wurde gestern in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana unterzeichnet.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.