Geiseln in Algerien

Ein islamistisches Kommando hat heute in Algerien einen Standort des Ölkonzerns BP angegriffen und mehrere Ausländer als Geiseln genommen. Aus westlichen Diplomatenkreisen verlautete, bei den Geiseln handle es sich um Briten, Norweger und Japaner. Die algerische Armee habe einen Einsatz gegen die Angreifer gestartet.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.