Keine Zwangsprivatisierung

Die EU-Kommission will die Wasserversorgung in Europa nicht zwangsprivatisieren. Entsprechende Vorwürfe wies EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier heute in Brüssel zurück. „Der Richtlinienvorschlag beeinträchtigt in keiner Weise die Autonomie der Gebietskörperschaften bei der Organisation der Wasserversorgung“, teilte Barnier mit. „Er enthält keine Verpflichtung zur Vergabe dieser Leistungen auf dem Markt.“

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.