Schuldenerlass für Burma

Mehrere ausländische Gläubiger haben Burma gut die Hälfte der Schulden erlassen. Insgesamt beläuft sich der Verzicht der internationalen Geldgeber auf sechs Milliarden Dollar (4,46 Mrd. Euro), wie die Regierung des Landes heute bekanntgab. „Das sind mehr als 60 Prozent der Gesamtschulden“, wurde betont.Es habe am 25. Januar ein Treffen mit Gläubigern des „Pariser Clubs“ gegeben, hieß es weiter in der Mitteilung. Dabei sei der Schulderlass vereinbart worden, bei dem Japan mit mehr als drei Milliarden Euro den größten Teil übernimmt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.