Serie

Bei einer Serie von Anschlägen auf schiitische Muslime und Sicherheitskräfte im Irak sind Dutzende Menschen getötet worden. Im Großraum Bagdad detonierten allein heute mindestens 13 Autobomben – zumeist auf belebten Marktplätzen. Im Norden des Landes riss gestern ein Selbstmordattentäter einen ranghohen Geheimdienstoffizier mit in den Tod. Insgesamt starben nach Angaben aus Sicherheitskreisen am Wochenende mindestens 38 Menschen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.