Eigenes Urteil gefällt und vollzogen

Der Hauptangeklagte im Fall der tödlichen Vergewaltigung einer jungen Inderin hat sich in seiner Gefängniszelle erhängt.Der mutmaßliche Anführer der Gruppe sei tot, bestätigten Vertreter von Polizei und Gefängnisverwaltung der gegenüber einer Nachrichtenagentur. Der 35-Jährige war im Tihar-Gefängnis in Neu Delhi in Isolationshaft. Er soll Fahrer des Busses gewesen sein, in dem im Dezember eine 23-jährige Inderin von sechs Tätern vergewaltigt und schwer misshandelt wurde. Sie starb wenige Tage später im Krankenhaus.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.