Einvernahme

Der tschechische Regierungschef Petr Necas ist von der Polizei wegen des Vorwurfs der Bestechung vernommen worden. Grundlage dafür sei eine Strafanzeige, laut der Necas für ein wichtiges Parlamentsvotum die Stimmen dreier rebellierender Abgeordneter seiner konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS) im Austausch für lukrative Posten im staatlichen Sektor „gekauft“ haben soll, berichteten tschechischen Medien heute.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.