Irak-die letzten 10 Jahre

Täglich neue Anschläge, eine katastrophale Sicherheitslage und kein Schimmer von Normalität: Zehn Jahre nach der US- Invasion im Irak am 20. März 2003 ist das Land weit weg von einem funktionierenden Rechtsstaat – und die Bilanz fällt mehr als nüchtern aus. Abgesehen von dem Debakel, das sich nach der missglückten US- Mission humanitär und wirtschaftlich breitmachte, war der Irak stets ein Stimmungsbarometer für den regionalen Machtkampf zwischen Sunniten und Schiiten.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.