Prima-wenn es so ist!

Syrische Rebellen wollen die 21 von ihnen entführte philippinische UN-Soldaten in Kürze freilassen und der Obhut des Roten Kreuzes übergeben. Wie Militärsprecher Arnulfo Burgos am Freitag in Manila erklärte, sollen die Blauhelmsoldaten Vertretern des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes übergeben werden, die sie aus der Region in sicheres Gebiet bringen sollen. „Die Rebellen wollen, dass das Rote Kreuz sie (die Blauhelme) übernimmt und begleitet“, sagte Burgos.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.