Rechtsanwaltskanzlei Hogrefe zum Thema Michael Turgut Vorne dabei, warum eigentlich? Aus Überzeugung, oder aus anderen Gründen?

Googelt man nach Michael Turgut, dann kommen bei den Suchergebnissen seit einigen Wochen vor allen die Seiten der Kanzlei Hogrefe zum Vorschein. Prima sicherlich für Herrn Hogrefe und seine Kanzlei. Auf diese Art gewinnt man sicherlich das einen oder andere Mandat. Nun fragt man sich, warum ist die Kanzlei Hogrefe so hinter „Michael Turgut“ her? Gibt es da einen besonderen Grund zur „Feindschaft“?.

Nun, das könnte durchaus sein, denn in früheren Zeiten waren Rechtsanwalt Hogrefe und Michael Turgut gut bekannt. Ja Rechtsanwalt Hogrefe soll sogar Seminare bei den Mitarbeitern von Michael Turgut durchgeführt haben. War Rechtsanwalt also somit möglicherweise „Teil des Systems“ das er heute so anprangert? Tatsache ist, das wir von Mitarbeitern (Ex Mitarbeitern) schriftliche Stellungnahmen vorliegen haben, das die Kanzlei Hogrefe dort Seminare bzw. Schulungen durchgeführt haben soll.

Dann wollte Michael Turgut wohl ein Nachfolgeprodukt „gemacht haben“ von einem Initiator. Dazu hatte man wohl insgesamt 3 Rechtsanwaltskanzleien wegen eines sauberen Konzeptes angesprochen. Hogrefe kam dann scheinbar nicht zum tragen. Danach soll dann die Zusammenarbeit „merklich abgekühlt“ sein.

Ob das nun auch der Grund ist, warum Herr Hogrefe so gegen Michael Turgut vorgeht wissen wir nicht, aber es bleibt ein „fader Beigeschmack“. Wir haben die Kanzlei Hogrefe um eine Stellungnahme gebeten.

Wir finden auch Rechtsanwälte sollten Transparenz nach Außen zeigen, wenn es solche Zusammenhänge gegeben hat. Das kann ja durchaus auch ein Vorteil sein. Wir werden  dazu einmal die Staatsanwaltschaft in Hof befragen, ob Rechtsanwalt Hogrefe auch von der Staatsanwaltschaft Hof zum Verfahren „Michael Turgut“ befragt wurde.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.