Geschafft

Nach einigen technischen Problemen ist der unbemannte private Raumtransporter „Dragon“ mit einem Tag Verspätung bei der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen.Die derzeitige Besatzung der ISS habe „Dragon“ mit einem Roboterarm aufgegriffen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA gestern mit. Das Manöver sei um 11.31 Uhr MEZ erfolgt, als sich die ISS über der Ukraine befunden habe. „Dragon“ beliefert die ISS unter anderem mit Nahrungsmitteln und Ausrüstung für wissenschaftliche Experimente.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.