Thomas Filor vom Emissionshaus Filor aus Magdeburg

In den letzten Tagen haben wir Anfragen zu dem hier genannten Unternehmen erhalten. Ein Unternehmen, eigentlich ganz in unserer räumlichen Nähe, zu dem wir bis zum heutigen Tage keinerlei Kontakt hatten. Nun recherchieren wir einmal zu diesem Unternehmen, natürlich auch im Internet. Auffallend, wie bei den Ergebnissen vieler anderer Unternehmen, findet man auch hier dei Kanzlei Jochen Resch aus Berlin. Jochen Resch betreibt mit solchen Artikeln immer Werbung in eigener Sache, er will Anleger dazu ernutigen ihn mit einem Mandat zu beauftragen. Geschäft machen ist immer der Sinn von Werbung. Nun muss man mit solchen Berichten, das im Hinterkopf wissend, immer sehr vorsichtig sein. Solche Eintragungen eben mit Vorsicht geniessen. Das sollte man aber mit jdem Artikel den man findet, auch mit denen auf diebewertungde.. Zu einem umfassenden Bild gehört immer sich breitgestreut zu informieren. Natürlich hat Jochen Resch recht mit dem Thema Genusscheine, aber das gilt grundsätzlich für jedes Unternehmen, welches Genusscheine herausgibt.Auch das Thema Bilanzen ist vollkommen in Ordnung, aber……..die sind meistens schon “alt”, die aktuell Entwicklung erfährt man daraus nicht, deshalb fragen wir immer nach dem aktuellen Stand an.  Natürlich lassen wir uns dazu auch Unterlagen vorlegen. Wir haben dem Unternehmen nun einen umfangreichen Fragenkatalog zugeschickt. Mal schauen wie unser Ergebnis dazu aussieht.Haben Sie Erfahrungen mit den Unternehmen, rund um die Person Thoas Flohr, dann freuen wir uns auf sachliche Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.